News-Blog



Verliebt in Laboe ...

Frühling
Sommer
Herbst
Winter

Das Bild des Tages......

 Autotransporter Neptun Dynamis vor Laboe

                                                                      

Mittwoch, 28. Juli 2021


Moin Moin aus Laboe,

 

am Montagabend war am Himmel über Laboe ja noch richtig was los, Dauerblitze ohne Ende, bei jedem Kamera-Blitz wären da schon lange die Akkus leer aber die Natur verfügt halt über unendlich viel Energie.

 

Geregnet hat es auch, in Kiel liefen zwar einige Keller voll und die Feuerwehr war einige Stunden im Dauereinsatz aber eben alles kein Vergleich zu West- und Süddeutschland, hier hat sich die Natur gefreut über den Regen.

 

Wer die Tage an der „Fischküche vorbeigekommen ist hat vielleicht auch die Tafel mit der Weisheit des Tages bemerkt: „Wenn ihr lila Wolken seht ab in die Federn!“ Darunter kann sich vielleicht der eine oder andere nichts vorstellen, deshalb heute einmal ein passendes Foto dazu das genau diese lila Wolken zeigt.

 

Das ist übrigens nichts Außergewöhnliches, sondern solche Wolken haben nichts mit erhöhtem Alkoholgenuss zu tun sondern man kann sie in Laboe öfters beobachten. Das Foto unten und im Album habe ich am Montagabend um 21:26 Uhr von meinem Balkon aus aufgenommen, noch vor dem leichten Unwetter das dann so gegen 22:00 Uhr anfing.

 

Dann schwamm heute eine der beiden am Dienstag getauften neuen Korvetten für die israelische Marine an Laboe vorbei. Insgesamt wurden 4 Korvetten für Israel gebaut, die beiden letzten wurden jetzt auf der Kieler Werft TKMS fertiggestellt.

 

Das Schiff heute trug noch den Werksnamen „Star“, wahrscheinlich handelt es sich dabei um die „Atzmaut“, da die „Nitzachon“ erst in ein paar Wochen Richtung Israel starten soll. Die Schiffsnamen sind hebräisch und bedeuten soviel wie Unabhängigkeit und Frieden. Am Abend war die „Star“ nach einer kurzen Erprobungsfahrt auf der Ostsee dann aber wieder zurück in Kiel. 

 

Ansonsten läuft im Moment alles seinen Urlaubsgang in Laboe, wenn sich die Sonne auch öfters mal hinter Wolken versteckt, bei 24 Grad lässt es sich prima am Strand aushalten.

 

Ich muss mich heute etwas sputen, das Konzert in der Musikmuschel mit Abi Wallenstein möchte ich nicht verpassen.

 

Wir lesen uns dann am Freitag wieder.

 

Bis dahin sage ich wie immer Tschüss

Euer Ostsee-Peter