News-Blog
Blick vom Ehrenmal auf Laboe



Verliebt in Laboe ...

Frühling
Sommer
Herbst
Winter

Das Bild des Tages......

Blick von der Steiner Mole nach Laboe

          Montag, 30. November 2020


Moin Moin aus Laboe,

 

am letzten Novembertag des Monats. Laboe erstrahlt jetzt wieder festlich am Abend in der Reventloustraße und am Probsteier Platz, die schöne und besinnliche Adventszeit kann also beginnen. Dieses Jahr ist es zwar durch Corona alles anders, aber ich denke, beim Anblick der vielen Lichter und beim Entzünden von Kerzen, kommt trotzdem etwas Vorweihnachtsstimmung auf.


Am heutigen Montag führte mich mein Weg einmal wieder quer durch den Naturerlebnisraum bis zur Steiner Mole, mit kleinen Umwegen waren das 12,5 km in der herrlich frischen Seeluft. Menschen waren heute nur ganz wenige unterwegs. Das tat richtig gut und hat mal wieder richtig schön den Kopf freigepustet.


An der Steiner Mole sind die die Platten zum Badesteg mit seinen beiden blau-weißen Hütten entfernt worden, nun heißt es balancieren oder stehen bleiben. Ich habe mich dann für letzteres entschieden.


Auflösen wollte ich dann ja heute ja die Frage – wie kommt das neue Probsteier Bauernbier in den Blumenladen von Nicole Krüger am Brodersdorfer Weg 26? Nun eigentlich ist es ganz einfach, Bierbrauer Jan Moltrecht und Floristin Nicole Krüger kennen sich schon seit ihrer Schulzeit und so haben die beiden immer noch Kontakt zueinander.


Und in dem Blumenladen gab es ja schon vorher eine Ecke, aus der es schöne Dinge aus Laboe bzw. der Umgebung zu kaufen gibt. Ob Honig aus Laboe, ausgefallene Gewürze, der Laboer Kaffee von der Kaffeeküste, den Kaffeelikör und nun eben auch das Probsteier Bier, das alles zusammen ergibt einen kleinen kulinarischen Überblick aus unserer Region über die Dinge, die man eben nicht in jedem Laden kaufen kann.


Aber nach wie vor stehen natürlich die Blumen und Pflanzen im Mittelpunkt. Viele schöne Dinge zur Adventszeit kann man jetzt bei Nicole Krüger anschauen und kaufen, da gibt es soviel zu entdecken, da weiß man gar nicht, wo man zuerst hinschauen soll. Adventsgestecke in besonderen Farben, ob Mini-Weihnachtsmann oder einen 1,5 Meter großen Eisen-Elch mit Ablage, irgendwas findet man dort immer was die Augen zum Glänzen bringt und das Herz erfreut.


Wer also gerade im Moment noch etwas Besonderes zur Adventszeit sucht, Nicole Krüger und ihr Team stehen ihren Kunden immer hilfreich zur Seite. Und auch wer einmal eine ausgefallene Idee hat spricht Nicole einfach einmal an, denn Blumen und Pflanzen sind nicht einfach nur ihr Job, sondern man merkt immer, mit wieviel Kreativität und Liebe sie ihren Beruf ausübt.


Die schönen Advents-Ausstellungen im Hof Wiese konnte ja Coronabedingt in diesem Jahr leider nicht stattfinden, aber das ist kein Grund zum traurig sein – schaut einfach mal in Nicols Blumenladen rein.


Nun wissen wir also auch wie das Bier in den Blumenladen kommt. Pünktlich zum 1. Advent erstrahlte dann auch die Reventloustraße im Lichterglanz, kann also los gehen mit der besinnlichen Vorweihnachtszeit.


Erstaunt aufgeblickt habe ich diese Tage, als plötzlich eine mir völlig fremde Stena-Fähre an Laboe vorbei schwamm, es war die Stena Kerry. Mein Vesseltracker gab die Route Kiel – Klaipeda – Kiel an, da musste ich dann aber doch mal etwas recherchieren. Die Stena Kerry wurde von der Reederei DFDS zusätzlich bis Ende Dezember zu den beiden Schiffen „Regina Seaways“ und „Victoria Seaways“ gechartert, um das momentan erhöhte Frachtaufkommen bewältigen zu können. Egal ob Pakete oder Container, in der Frachtbeförderungs-Branche sorgt Corona sogar für wesentlich mehr Umsätze.


So, das war es für den Start in die neue Woche, ab Dienstag kann dann die erste Tür im Adventskalender aufgerissen werden, für mich gehört so ein Teil einfach in der Vorweihnachtszeit dazu, da spielt das Alter keine Rolle. Je öller je döller, aber egal.


Ich wünsche allen Leserinnen eine schöne Woche, wir lesen uns am Freitag wieder. Bis dahin sage ich wie immer Tschüss

Euer Ostsee-Peter